zurück
Navigation
Home          
 
 
  English
 

Embodied Intimacy & True Connection
Tantra & Circling Seminar

mit Romeck Van Zeyl (NL) & Sabine Sonnenschein (AT)

18.-20. Dezember 2020, FOKUS, in WIEN

Fr 19-22h
Sa 10:30-20h
So 10.30-17h

   
 

An diesem Wochenende verbinden wir Inspirationen und Praktiken aus Circling/Authentic Relating und Tantra.

Mann und Frau sehen einander an

Foto (c): Christian Neher

Was dich erwartet: Ein sicherer Raum zum Forschen und Spielen mit Menschen die wahrhaftige Nähe, Intimität und tiefe Verbindung miteinander leben und gestalten wollen. Die Forschungsfrage die im Mittelpunkt steht: Wie kann ich dafür sorgen, dass meine Beziehungen zu meinen Liebsten sich vertiefen, mehr Liebe ermöglichen, lebendiger sind?

Tantra lehrt, dass wir echte Verbindung oder Liebe nicht “schaffen” müssen. Wenn wir uns vom Herzen einlassen auf was IST, entsteht eine ganz natürliche Verbundenheit, in die wir uns entspannen können. Wir verbinden uns energetisch, über den Atem, subtil und ganzheitlich. Wir sehen, das wahre Selbst des/der anderen.
Durch Circling lernen wir das, was authentischer Verbindung im Wege steht, zu erkennen:  Muster und Tendenzen, die uns verführen, mit unserer Aufmerksamkeit aus dem einzigartigen Moment dieser Begegnung weg zu gehen. Wenn wir uns trauen, damit präsent zu sein, lösen sich diese Muster und Tendenzen oft spontan auf - oder zeigen uns, was gerade gesehen und begegnet werden möchte.

Die Qualitäten von Mitgefühl, Mut und Neugier erlauben uns, die Welt durch die Augen des Gegenübers zu sehen und energetisch mitzuschwingen - wir halten für einander einen Raum, wo wir uns zutiefst gesehen fühlen.

Bist du bereit, dich zu öffnen für das Unbekannte das zwischen uns möglich ist? So eine Begegnung erfordert auch eine Bereitschaft, verletzlich zu sein. Was dann entsteht, lässt sich nicht vorhersagen. Diese Art miteinander zu sein erweitert deine Fähigkeit, präsent zu bleiben - mit anderen Worten, um dem, was sich gerade entfaltet - auch wenn es dich an die Grenzen deiner Komfortzone bringt - mit Liebe und echtem Interesse zu begegnen.

Du bist willkommen mit deinem/r/n PartnerIn/n/en oder allein!

Unterrichtssprachen: Deutsch, Englisch

ÜBER CIRCLING

KOSTEN: € 300,-
(Ermäßigung auf Anfrage)
ANMELDUNG: Sabine Sonnenschein, son2nens@gmail.com 

COVID-19-STORNO-REGELUNG:
Stornierung bis 2 Wochen vor dem Seminar möglich, die Seminargebühr wird retour überwiesen mit Ausnahme einer Bearbeitungsgebühr von € 50,-, die du aber als Gutschrift für ein anderes Seminar mit Sabine Sonnenschein nutzen kannst.
Bei späterer Stornierung wird der volle Seminarbeitrag fällig!
Falls du aber nachweislich krank bist und/oder dein PCR-Test positiv ist, bitte nicht teilnehmen!
In diesem Fall bekommst du die Seminargebühr zurück bis auf € 50,-, welche du als Gutschrift  für ein anderes Seminar mit Sabine Sonnenschein nutzen kannst.
Falls in der zweiten Dezemberhälfte keine Präzenz-Veranstaltungen in Wien möglich sein sollten, findet das Seminar online statt, mit verkürzten Zeiten und Preisreduktion auf € 210,- pro Person. Außerdem wird in diesem Fall als Ersatz auch ein Termin 2021 angeboten werden.

ORT:
FOKUS
Neubaugasse 44 / Stg. 2 / 2. Stock / Tür 12
1070 Wien

LEITUNG:

ROMECK VAN ZEIJL(NL):

Romeck Van Zeijl
ist körperorientierter Psychotherapeut, Supervisor und Leadership Coach. Er hat eine lebenslange Leidenschaft für das Erforschen radikaler Intimität: Was bedeutet es, ganz präsent zu sein in Beziehung? Wie lassen sich Autonomie und Verbundenheit vereinen? Wie können wir in diesem Moment Schöpfer unserer Beziehungs-Wirklichkeit sein, ja sagen zu dem was in diesem Moment wahr und lebendig ist in uns? Diese Leidenschaft ist wie ein roter Faden in seiner Arbeit. Seit 1995 leitet er international Seminare und Aus- und Fortbildungen zu den Themen Circling, Embodied Presence und Relational Leadership (Beziehungsorientierte Führung), Tantra.
www.relationalleadership.academy


SABINE SONNENSCHEIN (AT):

Foto (c): Jesse Johnson
ist klinische Sexologin (sexualtherapeutische Methode Sexocorporel), Tantra-Lehrerin (seit 2010), Contact Improvisation-Lehrerin (seit 2010), Choreografin, Tänzerin (seit 1992). Sie lebt und unterrichtet eine Verbindung von kaschmirischer tantrischer Weltsicht und Tanz als Lebenshaltung. Sie unterstützt Menschen dabei, sich selbst bewusst wahrzunehmen, zu spüren und ein gesundes, beglückendes (Sexual)leben führen zu können.
Sie hat auf zahlreichen internationalen Contact Improvisation (CI) sowie Tanz sowie Tantra Festivals unterrichtet, wie Contact Festival Freiburg, ImPulsTanz Vienna, Touch & Play, Tantra Festival Ibiza, Open Heart Festival im ZEGG bei Berlin.
Sie hat zeitgenössischen Tanz studiert. Ihre - bisher 39 - künstlerischen Arbeiten wurden in Europa und New York City gezeigt.
Sie praktiziert CI seit 1990; inspirierende CI-LehrerInnen waren für sie: Nita Little, Andrew Harwood, Daniel Lepkoff, Inge Kaindlstorfer.
Eintauchen in den non-dualen kaschmirischen Tantrismus und die kaschmirische Massage (Yoga der Berührung) bei Daniel Odier seit 2008. Vertiefung in "Vijnana Bhairava Tantra" mit Dr. Bettina Bäumer (Varanasi).
Sie ist in tantrischer Ganzkörpermassage (AnandaWave, Michaela Riedl/Köln) ausgebildet. Auseinandersetzung mit der Beckenbodenmassage bei K. Ruby, der Yin-Yang-Massage bei Andro und Lomi Lomi Nui. Physiotherapeutische Weiterbildung BM Balance (zur Prävention und Therapie von Problemen im Bereich Becken, Blase, Prostata)
In Wien ist sie klinische Sexologin und Sexualcoach. Weiters gibt sie tantrische Körperarbeit und führt Schoßraumdialoge durch. Sie gibt international Seminare, die sich mit der Verbindung von Tantra und Contact Improvisation beschäftigen, vor allem in Wien, Freiburg, Paris und Bretagne. Zusammenarbeit mit Günter Touschek (AT), Benno Enderlein (DE), Manuela Blanchard (CH) ). Sie gibt auch Tantra-Seminare für Frauen, Lesben und Transgenderpersonen.


Mann und Frau sehen einander an
Foto (c): Christian Neher